(24. März 2004 — tk)

Distiller in MacOS X 10.3 parametrisieren

Wie evtl. allgemein bekannt hat Apple von Adobe einen Distiller 5 Core (PostScript Revision 3011.104) in MacOS X 10.3 lizensiert (nutzbar als pdftops , /usr/libexec/cups/filter/pdftops CUPS-Filter, der transparent während des Druckprozesses PostScript in PDF wandeln kann und schließlich universell als PSNormalizer Framework, wie es bspw. zum Einsatz kommt, wenn man in Panther einen Doppelklick auf eine PostScript-Datei oder ein »generisches« EPS macht)

Dieser eingebaute Normalizer hat verständlicherweise ein paar Einschränkungen (bspw. versteht er keine PDFMarks1) und die Einstellungen, mit denen PDFs erzeugt werden sind global fixiert. Jedenfalls mißlingt es, sie durch entsprechendes Beimischen von setdistillerparams zu parametrisieren, wie man es bspw. via sog. PostScript Initialisierungen in EtherShare Admin machen kann (Drucker | »Initialisierung bearbeiten« respektive »Distiller Einstellungen bearbeiten«). Zu den Möglichkeiten an sich hilft ein Blick in beliebige nach eigenem Gusto erzeugte Distiller »joboptions«-Dateien oder auch ein Blick zu Adobe .

Es gibt (bzw. gab — dieser Tipp funktioniert anscheinend nur bis einschließlich MacOS X 10.3.2) aber selbstverständlich eine Stelle, an der man dem PSNormalizer Framework trotzdem per »setdistillerparams« den eigenen Willen aufzwängen kann: Die Datei heißt startupNORM.ps, wird vom Interpreter direkt nach Initialisierung ausgeführt und liegt frei zugänglich innerhalb von

/System/Library/PrivateFrameworks/PSNormalizer.framework/Resources/

Ersetzt man die im Auslieferungszustand etwas spärlichen Settings

<> setdistillerparams

einfach durch den folgenden Block, so erhält man nach einem Neustart deutlich kleinere — »webtaugliche« — PDFs aber auch um ein Viertel längere RIP-Zeiten (da der Normalizer nun auch noch Bilddaten komprimiert, Abbildungen herunterrechnet und nach RGB umwandelt)

<<<
    /QFactor 1.30
    /HSamples [2 1 1 2] /VSamples [2 1 1 2]
  >>
  /ColorImageDict <<
    /QFactor 1.30
    /HSamples [2 1 1 2] /VSamples [2 1 1 2]
  >>
  /AntiAliasGrayImages false
  /DownsampleGrayImages true
  /GrayImageDownsampleType /Bicubic
  /GrayImageResolution 150
  /GrayImageDepth -1
  /GrayImageDownsampleThreshold 1.50000
  /EncodeGrayImages true
  /GrayImageFilter /DCTEncode
  /AutoFilterGrayImages true
  /GrayImageAutoFilterStrategy /JPEG
  /GrayACSImageDict <<
    /QFactor 1.30
    /HSamples [2 1 1 2] /VSamples [2 1 1 2]
  >>
  /GrayImageDict <<
    /QFactor 1.30
    /HSamples [2 1 1 2] /VSamples [2 1 1 2]
  >>
  /AntiAliasMonoImages false
  /DownsampleMonoImages true
  /MonoImageDownsampleType /Bicubic
  /MonoImageResolution 300
  /MonoImageDepth -1
  /MonoImageDownsampleThreshold 1.50000
  /EncodeMonoImages true
  /MonoImageFilter /CCITTFaxEncode
  /MonoImageDict <<
    /K -1
  >>
>> setdistillerparams

Obige Settings sind natürlich nicht Prepress-tauglich. Es ist aber auch die Adaption irgendwelcher sinnigerer Joboptions denkbar (nur bitte aufpassen, daß keine Parameter verwendet werden, die erst mit Acrobat 6 Einzug hielten)

Für Anwender von MacOS X 10.3.3 oder später lohnt sich evtl. ein Blick auf folgenden Tipp, in dem erklärt wird, wie man nachträglich Befehle in eine PostScript-Datei inkludieren kann, um den PS-Interpreter (selbstverständlich auch den innerhalb des PSNormalizer Framework) zu parametrisieren.

1 PDFMarks: Eine sehr gute Einführung und Übersicht diesbzgl. bietet Thomas Merz auf seiner PDFlib-Homepage. Die dort gratis herunterladbare »PostScript- und Acrobat-Bibel« ist ein Muss für Menschen, die sich mit PDF auseinandersetzen wollen. Das Kapitel zu PDFMarks ist allerdings auch separat dort erhältlich.

Copyright © Thomas Kaiser, 2008 (erstellt 24. März 2004)

Dieser Beitrag kann durch jedermann gemäß den Bestimmungen der Lizenz für die freie Nutzung unveränderter Inhalte genutzt werden. Die Lizenzbedingungen können unter http://www.uvm.nrw.de/opencontent abgerufen oder bei der Geschäftsstelle des Kompetenznetzwerkes Universitätsverbund MultiMedia NRW, Universitätsstraße 11, D-58097 Hagen, schriftlich angefordert werden.